«Das Gute daran, dass Olten einen schlechten Ruf hat? Wir haben nichts zu verlieren. Gratis ÖV für alle? Ein Skateboard für jedes Schulkind? Ein Garten auf jedem öffentlichen Gebäude?  Lasst uns Olten zusammen neu denken!»

Name Melissa De Schepper
Jahrgang 1996
Beruf Studentin Psychologie, Barkeeperin
Engagement Kulturverein Coq d'Or
Polit. Schwerpunkte Attraktivierung von Freizeit und Raum. Kultur involvierende Stadtplanung. Ökologische Realisierungen in jeder Hinsicht!
Links Facebook
Instagram
Twitter
Smartvote

Wo und wie (er)lebst du Olten?
Voller Diversität, welche sich in den verschiedenen Quartieren jenseits und diesseits der Aare manifestiert. Diversität hinsichtlich verschiedener Wohnstrukturen; massgeblich definiert von deren Anwohnern. Eine bedürfnisbezogene Quartierplanung ist darum von grosser Wichtigkeit. Denn genau sie kann Olten zu dem machen, was es auch ist. Olten ist nicht nur Altstadt, sondern vielmehr ein Quartier übergreifendes Stadtgefühl.

Du erhältst eine Million, um in Olten zu investieren? Was würdest du damit machen?
Dem Kulturverein Coq d´Or eine neue Räumlichkeit zur Verfügung stellen.

Olten 2025 ist…
...hoffentlich ohne Corona und mit Nils Löffel ;)

3 konkrete Ideen für Olten
Aarestadt Olten, natürlich! Grüner: Gratis Recycling-Säcke für alle Einwohner. Solche kleinen Dinge, die es in sich haben. Mehr Platz zum Verweilen für ALLE und bitte eine vom Kanton/Stadt unterstütze Notschlafstelle! (kenne die Details dazu nicht)