Dass Olten jetzt! eine klare Ja-Parole zur Schaffung einer Fachstelle Kultur bei der Stadt Olten gefasst hat, ist kein Geheimnis. Aus unserer Sicht gibt es viele Gründe, die für das Anliegen sprechen. In den letzten Tagen wurden einige Argumente gegen die geplante Fachstelle vorgebracht, die für Verwirrung gesorgt haben. Gerne bringen wir Licht ins Dunkel und versuchen die wichtigsten Fakten zur Fachstelle Kultur aufzuzeigen.

Fakt 1

Am 4. März 2018 wird über die Schaffung einer Fachstelle Kultur bei der Stadt Olten abgestimmt. In den Abstimmungsunterlagen findet sich ein Stellenbeschrieb. Dieser hält fest, welche Aufgaben die Fachstelle Kultur übernehmen würde. Die Aufgabengebiete sind ziemlich klar:

Die Fachstelle übernimmt innerhalb der Stadtverwaltung die Verantwortung für den Themenbereich „Kultur“. Fungiert als Anlaufstelle für Veranstaltende und Kulturschaffende mit offenen Fragen und versucht, die Kulturschaffenden in der Stadt Olten noch besser zu vernetzen und so Synergien besser zu nutzen. Ausserdem plant sie Projekte für die Stadt Olten und setzt diese um.

Fakt 2

Die Fachstelle Kultur wird niemanden dazu zwingen, Kultur zu machen. Sie wird aber jene, die etwas machen wollen, unterstützen, damit es für diese weniger beschwerlich wird. Ganz im Sinne von „Ermöglichen statt Verhindern“.

Fakt 3

Im Stellenbeschrieb der Fachstelle Kultur findet sich kein Hinweis, dass die Fachstelle die „Kultur verwalten“ soll. Sie soll aber die Bedingungen schaffen, dass noch viel mehr Kultur in Olten entstehen kann. Das können auch kleine Dinge sein, wie zum Beispiel das Aufbereiten von Kontaktlisten für Veranstalter. Wir meinen dazu: „Kleine Massnahmen - grosse Wirkung“.

Fakt 4

Die Kultur in der Stadt Olten floriert tatsächlich. Dies geschieht jedoch nicht dank, sondern trotz der bürgerlichen Politik. Auch Engagement und Herzblut braucht Unterstützung (und nicht per se finanzielle). Wir sind überzeugt, dass es sich lohnt, Eigeninitiative auch von städtischer Seite zu unterstützen.

Fakt 5

Damit auch die breite Öffentlichkeit über die florierende Kultur informiert ist, soll die Fachstelle Kultur einen ansprechenden und aktuellen Veranstaltungskalender unterhalten. Das gerne auch in Zusammenarbeit mit bereits bestehenden Publikationsorganen. Mehr Kommunikation kann nie schaden!

Fakt 6

Der Stadtrat will Olten bis 2021 als „der Sport-, Kultur-, und Bildungsstandort für die Region“ positionieren. Es gibt eine Direktion Bildung und Sport mit einem Amt für Bildung und einem Amt für Sport. Für beide Themen ist eine Person in der Stadtverwaltung zuständig. Es braucht bei der Stadt eine Ansprechperson für Anliegen im Bereich der Kultur. Denn nur dann können die Kulturschaffenden mit der Stadt reden und mit der Stadt handeln.

Fakt 7

Ein breites und starkes Kulturangebot ist bestes Standortmarketing für Olten. Florierende Kultur bringt Studierende, junge Familien, Kulturinteressierte und Touristen nach Olten und behält sie da. So wird Olten noch lebendiger und lebenswerter.

Wir sind überzeugt vom Nutzen einer Fachstelle Kultur und legen deshalb am 4. März 2018 ein Ja für die Fachstelle Kultur ein.

Kultur ist MEHR wert - Ja zur Fachstelle Kultur Olten

(Nils Loeffel - Präsident Olten jetzt!)